Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen geschlossen

Um den dringend nötigen Wohnungsneubau in Ballungsräumen und Universitätsstädten weiter zu fördern, rief Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks am 10. Juli in Berlin ein »Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen« ins Leben. Daran beteiligen sich fast 20 Spitzenverbände aus dem Bau- und Immobilienwesen.

Ein wichtiges Anliegen ist die Senkung der Baukosten. Dazu will die Ministerin Gesetze und Normen prüfen, um nachhaltiges sowie kostenbewusstes Planen und Bauen zu fördern. Clemens Kuhlemann, Geschäftsführer der Deutschen Poroton, wird dabei praxisnah unterstützen: »Das Bündnis ist beispielhaft und braucht angesichts der Komplexität der Aufgabe eine konstruktive Zusammenarbeit und sinnvolle Strukturen. Die Baustoffindustrie sitzt dabei mit am Tisch, denn sie federt einen Teil des Kostendrucks durch Innovationen ab. Innerhalb der Ziegelindustrie wurde dafür Vorbildliches geleistet_ durch die Entwicklung verfüllter Ziegel mit hohen Dämmeigenschaften und neue Verarbeitungstechnologien, die Kosten sparen. Diese Expertise werden wir als Deutsche Poroton einbringen, um bezahlbaren und demografiegerechten Wohnraum zu schaffen. Die bisherige Entwicklung reicht absolut nicht aus.«

Nach oben
facebook twitter rss