Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Bodenleger: Wettbewerb der Besten

Nur wer sein Handwerk versteht, kann Werkzeug und Materialien professionell einsetzen. Nachwuchsförderung ist deshalb auch den Partnern von Boden- und Parkettlegern ein wichtiges Anliegen_ Die Firma Stauf Klebstoffwerk aus Wilnsdorf ist in diesem Jahr Sponsor des 46. Bundesleistungswettbewerbs der Parkett- und Bodenleger des Zentralverbands Parkett und Fußbodentechnik.

 

Am 2. und 3. November treten die Besten des aktuellen Gesellenjahrgangs in der Festhalle Wilnsdorf gegeneinander an. Bisher fand die Veranstaltung unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt – doch auch der ZVPF konnte davon überzeugt werden, dass ein öffentliches Interesse an diesem besonderen Wettbewerb besteht. Stauf stellt sich der Herausforderung der Neuinszenierung_ Die Veranstaltung soll neue Impulse setzen, um auch in Zukunft junge Menschen für das Verlege-Handwerk zu begeistern und die Kunstfertigkeit der Berufe hervorzuheben.

Die Kandidaten, die aus den jeweiligen Wettbewerben ihres Bundeslandes bereits als Landessieger hervorgegangen sind, müssen sowohl Kreativität als auch technisches Know-how und handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Am Ende des Tages bewertet das Prüfungskomitee die ausgeführten Arbeiten der Teilnehmer und bestimmt die Sieger. Mit insgesamt 3000 € unterstützt das Bundeswirtschaftsministerium jeden Gewinner in Form von Fördermitteln, die für Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen genutzt werden können. Darüber hinaus dürfen sich die Gewinner schon jetzt auf hochwertige Preise freuen, die der Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik sowie Veranstalter und Hauptsponsor Stauf zur Verfügung stellen werden. Im Rahmen des sogenannten Designwettbewerbs werden die bereits fertigen Meisterstücke der Teilnehmer durch die Stauf-Jury während der Veranstaltung bewertet und anschließend prämiert. Erstmalig wird bei dieser Veranstaltung zusätzlich ein Publikumspreis verliehen_ Stauf lädt alle Fachbesucher dazu ein, die Gesellenstücke ebenfalls zu bewerten und somit direkten Einfluss auf den Wettbewerbsverlauf zu nehmen.

»Schauen Sie den Teilnehmern über die Schulter und machen Sie sich selbst ein Bild davon, wie die Besten aus allen Regionen Deutschlands an ihren Werkstücken arbeiten. Gefragt sind Schnelligkeit, aber vor allem auch Maßgenauigkeit. Wir laden Sie herzlich dazu ein, am Montag, 3. November, in der Festhalle in Wilnsdorf dabei zu sein«, so Stauf. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit einem Handwerkerfrühstück. Ein Rahmenprogramm, das ganz auf die Fachbesucher ausgerichtet ist, mache die Teilnahme für jeden zu einem besonderen Erlebnis. Weitere Infos unter www.BLW2014.stauf.de.

 

Nach oben
facebook twitter rss