Aktuelles

Belgier übernehmen CRH Clay Division

Die belgische Vandersanden Group hat im Januar die CRH Clay Division übernommen, die zur börsennotierten irischen CRH Group gehört und Standorte in den Niederlanden, Deutschland und Belgien unterhält.

Die Übernahme betrifft drei Werke in den Niederlanden sowie in Deutschland die AKA Oberlausitz Klinkerwerke nahe Dresden, wo Strangpress-Verblender und Pflasterklinker produziert werden. Darüber hinaus gibt es eine Vertriebszentrale in Peine und den Vertriebspartner »De Saegher« in Antwerpen (Belgien). An all diesen CRH-Standorten sind insgesamt 230 Mitarbeiter tätig. Die Hauptaktivitäten der international operierenden CRH Gruppe sind die Herstellung und der Vertrieb von Baumaterialien, insbesondere Zement, Zuschlagstoffe, Asphalt und Beton. Das belgische Familienunternehmen Vandersanden ist nach eigenen Angaben seit langem Marktführer im Bereich Handform-Verblender in Belgien und wird durch diese Übernahme ab 2017 auch Marktführer für Pflasterziegel in den Niederlanden. Nach der vor kurzem erfolgten Übernahme des Vertriebspartners Hoskins Brick in Großbritannien wird die Vandersanden Group 2017 insgesamt 600 Arbeitnehmer beschäftigen, davon 66 in Deutschland. Die gesamte Produktionskapazität beträgt 500 Millionen Ziegel pro Jahr.

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn