Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Auszeichnung »Marktführer in der Heimat« erneut erhalten

Drutex wurde im Rahmen eines Rankings des polnischen Zentrums für Branchenanalysen bereits zum vierten Mal in Folge zum führenden Hersteller des Landes gekürt. Die jährlich vergebene Auszeichnung ermittelt auf Basis der Vertriebsergebnisse des abgelaufenen Kalenderjahres die Spitzenkräfte verschiedener Branchen in Polen. Nach Prüfung der Vertriebsresultate von mehr als 100 Unternehmen verlieh die Agentur CAB nun dem Hersteller den Titel des Marktführers 2015 für die Fenster- und Türenbranche in Polen im Bereich Kunststofffenster.

 

»Ich freue mich, dass Drutex erneut zum Spitzenreiter des polnischen Markts für Fenster und Türen gewählt wurde. Dies stellt eine Bestätigung unserer Stärke und der Position unseres Unternehmens am Markt dar. Wir sprechen hier nicht über einen einmaligen Glücksfall. An unserer Marktposition arbeiten wir mit vollem Engagement bereits seit Jahren. Den Titel haben wir schwerer Arbeit und der Entschlossenheit unseres gesamten Teams zu verdanken. Ich bin überzeugt, dass die größten Erfolge noch vor uns liegen«, so Vorstandsvorsitzender Leszek Gierszewski.

Nicht nur auf dem heimischen Markt sei Drutex eine Spitzenkraft, heißt es weiter. Auch in Deutschland habe das Unternehmen in den letzten Jahren kräftig zugelegt.Bezogen auf den Absatz sei man laut Branchenradar mittlerweile die Nummer drei in der Bundesrepublik. Gemessen an der Anzahl produzierter vertikaler Fenster rangiere man in Europa auf dem ersten Rang. »Mit Fertigstellung des Europäischen Bauelementezentrums im ersten Quartal 2016 werden wir nicht nur in der Lage sein, bis zu 10000 Fenster täglich zu produzieren. Auch die Erweiterung des Sortiments sowie die kontinuierliche Optimierung unseres Services stehen auf der Agenda«, gibt Gierszewski die Richtung für das kommende Jahr vor. Neben Deutschland expandiert das Unternehmen auch auf weiteren europäischen und amerikanischen Märkten. Zuletzt präsentierte sich der Hersteller Mitte Oktober auf der italienischen Baufachmesse SAIE in Bologna, wo man den italienischen Umweltminister Gian Luca Galletti am Messestand begrüßen konnte.

Nach oben
facebook twitter rss