Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Aktivitäten für 2015 unter Rekordbeteiligung definiert

Über 40 Teilnehmer aus 16 Nationen nahmen an der diesjährigen E.D.S.F.-Mitgliederversammlung teil. Auf Einladung des italienischen E.D.S.F.-Mitglieds UCCT, tagte der europäische Tür- und Torverband in Verona. Damit wurde ein neuer Teilnehmerrekord in der Geschichte der E.D.S.F. erzielt, welcher den kontinuierlichen Ausbau der Verbandsaktivitäten unterstreiche, heißt es in einer Pressemeldung des Verbandes.

Im Rahmen der Arbeitsgruppen Service & Maintenance sowie Energy & Sustainability wurden die nächsten Aktivitäten definiert. So wird sich der E.D.S.F. verstärkt bei der Überarbeitung der Tornormen einbringen, um das Thema Sichere Türen & Tore weiter voranzutreiben.

Im Bereich Energy & Sustainability wurde beschlossen, die Idee eines Energy-Labels für Türen & Tore umzusetzen sowie die Möglichkeiten zur Erarbeitung von Verbands-EPDs zu vertiefen. Durch die Neubesetzung des Vorsitzes der Arbeitsgruppe Fire & Smoke, wird der im kommenden Jahr erscheinenden Produktnorm für Feuer- und Rauchschutzabschlüsse – EN 16034, Rechnung getragen. Hierbei wird das Ziel verfolgt, einheitliche Interpretationen zur Norm zu erarbeiten sowie klarere Regeln zur Installation und Wartung von Feuer- und Rauchschutzabschlüsse zu entwickeln.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung stand für die kommende BAU 2015 das in Kooperation mit dem Industrieverband Tore Türen Zargen (ttz) und dem E.D.S.F. geplante Torforum im Fokus der Diskussionen. Schon jetzt stehen die ersten interessanten Themen, des im letzten Jahr erstmalig in der Konstellation erfolgreich durchgeführten Torforums, für die BAU 2015 fest. Über das Programm des Torforums, das am 20. Januar 015, in der Halle B0 stattfinden wird, berichtet der Verband in den kommenden Wochen.

 

Nach oben
facebook twitter rss