Namen und Neuigkeiten

Styropor/EPS-Aktivitäten von Schwenk Dämmtechnik übernommen

Die Firmengruppe Bachl ist weiter auf Wachstumskurs. Nach dem Kauf der Nikecell Dämmstoffwerke in Ungarn Anfang dieses Jahres werden ab Januar 2013 die Styropor/EPS-Aktivitäten der Firma Schwenk, momentan Marktführer im Styropor/EPS - Bereich, mit vier Werken übernommen und in das Geschäft der Firmengruppe integriert.

Die Schwenk Werke in Allmendingen, Biedenkopf, Celle und Landsberg werden ab Januar in der Bachl Dämmtechnik vereint sein. Durch die Übernahme erweitert sich die Zahl der Mitarbeiter der Firmengruppe um ca. 300 weitere Stellen auf etwa 1800. Bachl ist bereits seit Jahrzehnten als Vollsortimenter im Bereich Dämmstoffe auf dem Markt vertreten. Aus den Werken in Röhrnbach (EPS), Tittling (XPS), Freyung (PUR/PE), Paitzdorf (EPS) und Porschendorf (Perlit) bedient sie bereits einen Großteil des deutschen Marktes.

Nach der Integration der Schwenk Werke wird die Firmengruppe an sechs deutschen Standorten EPS produzieren. Durch diese Erweiterung ist es ab dem nächsten Jahr möglich, das Dämmstoffsortiment in Deutschland flächendeckend zu vertreiben. „Wir freuen uns, dass wir den Kunden durch die neuen Werke im nächsten Jahr eine noch bessere Versorgung mit Dämmstoffen garantieren können“, so Geschäftsführer Michael Küblbeck. Ergänzt wird die Dämmstoffsparte durch die Werke in Tschechien und Ungarn sowie Vertriebsniederlassungen in Österreich, Italien, Kroatien, Rumänien und Polen.

Das Leistungsspektrum umfasst den Bereich der Baustofferzeugung, die Herstellung von Dämmstoffen, Kunststoffen, Bauelementen und zahlreichen Baudienstleistungen. Außerdem gehören auch Autohäuser und Gästehäuser zur Firmengruppe.

In den Dämmstoffwerken wird die gesamte Bandbreite an Hartschaumdämmstoffen produziert. So gehören EPS, XPS und PUR/PIR zum Sortiment. Eine leistungsfähige PE-Folienproduktion und eine Perlitproduktion runden das Portfolio ab. Da Bachl sämtliche dieser Hartschaumdämmstoffe selbst herstellt, sei sie in der Anwendungsberatung sehr flexibel und könne für jede technische Anforderung den richtigen Dämmstoff anbieten, heißt es abschließend.

 

 

Nach oben
facebook twitter rss