Aktuelles

Schwering Türenwerk: App macht Türenvielfalt überall sichtbar

Wie fügen sich moderne Innentüren in mein Zuhause ein?

Wie unterstreichen sie meinen Einrichtungsstil? Wie harmonieren Furnier und Farbtöne mit denen in Wohn-, Schlaf- oder Esszimmer? In Zeiten großer Türenvielfalt sind diese Fragen sind zentral in Beratungs­gesprächen von Handel und Verarbeitern mit dem Endverbraucher. Die Lösung verspricht Hersteller Schwering mit der digitalen Beratungs- und Planungshilfe »ringo-App«: Sie verlagert in Beratungs- und Planungs­gesprächen immer häufiger die Produkt­präsentation aus Showroom oder Printprospekt auf den Handybildschirm oder das Tablet. Seit neuestem lassen sich mehr als 20 Türen unterschiedlichster Oberflächen mithilfe von Augmented Reality live in private Wohnräume einbauen.

In nur vier Schritten wird dabei nach eigenen Angaben die Wunschtür auf dem Smartphone oder Tablet sichtbar: Die kostenlose App herunterladen, dann die »Context-Card« auf die Vorderseite der zu Hause vorhandenen Tür hängen und die Vorderseite abscannen. Dann heißt es warten, bis eine »ringo«-Tür sichtbar wird. Die neu ausgewählte Tür legt sich im Display über die vorhandene Tür. Die Raumanimation ist komplett. Im Online-Modus ist der Zugriff auf alle Montage­anleitungen der ringo-Webseite möglich. So ist laut Anbieter die App auch ein zusätzliches, per Smartphone überall verfügbares Service-Instrument für den Verarbeiter.   J

Nach oben
facebook twitter rss