Aktuelles

Saint-Gobain Abrasives: Neues Norton DLB-Diamantsägeseil - Flotter Vorschub trotz hohem Stahlanteil

Heuer BTT mit erfolgreichem Einsatz bei Umbaumaßnahme

Norton Clipper aus dem Hause Saint-Gobain Abrasives bietet ein komplettes Diamantwerkzeug-Programm für den Beton-Rück- und Umbau an. So etwa Diamanttrennscheiben für Wandsägemaschinen, Kernbohrsysteme wie auch ein breites Spektrum an Diamant-Sägeseilen. Dank des neuen, mehrschichtigen Norton DLB-Diamantsägeseil schloss der Betontrenn-Spezialist Heuer BTT aus Lengede nun einen Umbauauftrag höchst erfolgreich ab.

Mit dem DLB-Diamantsägeseil erweitert Saint-Gobain Abrasives das Produktportfolio der Norton Wirex- und ELP-Seilsägen. Das neue Seil hat einen mehrschichtigen Diamantbelag, das heißt eine höhere Diamantkonzentration pro Diamantröllchen. Dadurch sind die Standflächen gegenüber galvanischen oder einschichtigen MSL-Seilen deutlich erhöht. Hinzu kommen große Spankammern für eine hohe Zeitspanfläche sowie die gute Diamantkornhaltefähigkeit der Matrix für hohe Standzeiten.


Marko Waldschmidt, Vertriebsleiter D/A/CH bei Saint-Gobain Abrasives: „Dank der neuen und innovativen Herstellungsmethode können die effektiven Werkzeugkosten noch weiter gesenkt werden. Die Performance zeigt sich in der Praxis: In Feldversuchen erzielten wir mit unserem neuen mehrschichtigen DLB-Sägeseil im Durchschnitt um 30 Prozent größere Zeitspanfläche bei einer 45-prozentig höheren Standfläche gegenüber einer galvanischen einschichtigen Sägeseilausführung.“

Standhaft in der Praxis

Das Norton DLB-Sägeseil vereinigt die Vorteile eines MSL-Seiles mit der hohen Standfläche eines mehrschichtigen Sägeseils, hat eine sehr große Anwendungsbandbreite und ist hervorragend geeignet für reine Stahlschnitte sowie in Stahlbeton. Davon überzeugt ist auch Hans-Ulrich Heuer, Geschäftsführer der Firma Heuer BTT aus Lengede, die seit 1980 im Bereich Betonbohren und -sägen mit zurzeit 18 Beschäftigten erfolgreich tätig ist.

Die Beton-Trennspezialisten hatten den Auftrag, in einem Trägerwerk in Peine Umbaumaßnahmen für eine neue Anlage durchzuführen. Insgesamt wurden auf der Baustelle 180 m Kernbohrungen Ø 200 mm (Perforation Fundamente) bis 3 m Tiefe hergestellt.

Zum Einsatz kam die neue Norton DLB-Diamantsägeseiltechnologie: Bei einer Standzeit von 10 m (Antrieb Weka DK42) und der Standardsegmentbreite (Premium G20) von 5,5 mm wurde trotz hohem Stahlanteil ein flotter Vorschub erreicht. Des Weiteren wurden Decken und Wände mit Schnittflächen bis zu 3,25 m² / Stunde mit Seilsägen und Seilen Typ DLB 200 gesägt.

Es fielen insgesamt 125 m² Schnittflächen an, wobei die Standzeit des Seiles 1,5 bis 2,0 m²/m betrug. Insgesamt wurden 9.500 cm² Stahl gebohrt und gesägt. Unterm Strich demontierten die Facharbeiter auf der Baustelle 600 m³ Beton (Decken, Wände/Sohlen) demontiert und zerstemmten sie anschließend auf dem Außengelände.

Hans-Ulrich Heuer: „Die Arbeiten wurden zur besten Zufriedenheit des Auftraggebers abgeschlossen. Unsere neuen Diamantsägeseile waren dabei die zentralen Werkzeuge, um schnell und wirtschaftlich zu arbeiten.“

Nach oben
facebook twitter rss