Aktuelles Das Fenster

PROJECT FLOORS: Designboden in eleganter Fischgrätverlegung für Düsseldorfer Brautmodengeschäft

Im Ladenbau steht heute nicht mehr nur die reine Warenpräsentation im Vordergrund, sondern das Wecken von Emotionen beim Kunden. Über die Emotionalität kann sich der stationäre Handel auch und insbesondere vom immer dominanter werdenden Online-Handel abheben. Ein Beispiel eines durchdachten Konzeptes ist die »Brautblüte« in Düsseldorf. Das Fachgeschäft für Brautmoden wurde mit einem Bodenbelag in klassisch-eleganter Fischgrätverlegung von Project Floors ausgestattet.

Ladenbau umfasst heute nicht mehr einfach nur die Bereitstellung von Regalen. Die Gestaltung sollte die Markenidentität widerspiegeln, die Vision bzw. die Philosophie der Betreiber erlebbar machen. Natürlich müssen technische Anforderungen erfüllt werden, aber über die Gestaltung des POS soll der Einkauf vom Kunden auch als Erlebnis wahrgenommen werden und so zum Verweilen und Wiederkehren einladen. Dazu gehört die farbliche Gestaltung von Wand und Boden entlang eines Corporate Designs. Auch die Auswahl des Mobiliars ist entscheidend, da es neben den praktischen Funktionen auch optisch ins Gesamtbild passen soll. Neben der Qualität der angebotenen Produkte spielt schlussendlich auch der Auftritt des Personals eine große Rolle, da so Werte transportiert werden, die der Marke zugeordnet werden sollen. Passt hier alles zusammen, kann man von einem stimmigen Konzept sprechen.

Düsseldorfer »Brautblüte« mit durchdachtem Gestaltungskonzept

Ein Paradebeispiel eines solchen Konzeptes ist die Brautblüte in Düsseldorf. Als eines von zwei bestehenden Fachgeschäften für Brautmode der Inhaberin Jenna Walter bietet dieser Shop das perfekte Ambiente für den Kauf des Brautkleides. Das Gestaltungskonzept wurde bis in jeden Winkel des Geschäfts durchgezogen. Auch der Bodenbelag, eine klassisch-elegante Fischgrätverlegung, wurde bis in alle Ecken verlegt. Auf 400 m2 liegt die »PW3065/HB« von Project Floors und rundet die Raumgestaltung perfekt ab. »Wir wollten auf das Flair eines Parkettbodens nicht verzichten, Echtholz kam aber nicht infrage«, sagt Inhaberin Jenna Walter. Die Entscheidung fiel auf den Boden, der nicht nur dieselbe Atmosphäre schafft wie ein Echtholzboden, sondern auch pflegeleicht und langlebig ist.    J


 

Nach oben
facebook twitter rss