Mein Ziegelhaus GmbH & Co. KG Neuer Großkammerziegel mit Holzfaserdämmung

Lesedauer: min | Bildquelle: Mein Ziegelhaus

Der neue MZ80-GH von Mein Ziegelhaus verbindet die Stärken von Ziegel und Holz zu einem modernen Wandbaustoff. Das patentierte Ziegellochbild mit den darauf abgestimmten Dämmpads erzielt bauphysikalische Topwerte und überzeugt in der Ökobilanz.

Mit dem neuentwickelten MZ80-GH erhält die erfolgreiche Mauerziegel Produktreihe von Mein Ziegelhaus Zuwachs. Zu den bislang mit Stein- und Glaswollpads gedämmten Ziegeln ist jetzt eine weitere, besonders ökologische Variante hinzugekommen. Bei dieser bestehen die Wärmedämmpads im Innern des Ziegels aus Holzfasern, die zuvor zu stabilen Matten verarbeitet und passgenau in Streifen geschnitten werden. Die natürliche Holzfaserfüllung trägt nicht nur wegen eines niedrigeren CO2-Fußabdrucks bei der Herstellung, sondern auch einer optimalen Recyclingfähigkeit zu einer verbesserten Ökobilanz bei. Bauphysikalisch erreicht der MZ80-GH die branchenüblichen Spitzenwerte in Sachen Wärmedämmung, Statik und Schallschutz. Je nach Wandstärke und Ausführungsplanung können vom Einfamilienhaus bis zum Geschoßwohnungsbau unterschiedliche Standards bis zum Passivhaus-Niveau in monolithischer Bauweise erreicht werden.

Mit einer Wärmeleitfähigkeit LambdaR von nur 0,08 W/(mK) und einem Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) bis zu 0,18 W/(m²K) je nach Wandstärke (24,0 bis 49,0 cm) zählt der MZ80-GH zu den thermisch wirkungsvollsten Mauerziegeln in Deutschland – sowohl beim winterlichen als auch sommerlichen Wärmeschutz. Das ziegeltypische Zusammenwirken von Wärmedämm- und Wärmespeicherfähigkeit ist durch den Einsatz der Holzfaserfüllung ideal aufeinander abgestimmt. Der MZ80-GH bietet damit in Zeiten klimatischer Veränderungen eine wichtige Voraussetzung für dauerhafte Behaglichkeit im Gebäude.

Bild: tdx/Mein Ziegelhaus/Gerd Schaller

Die Verarbeitung des MZ80-GH ist wie jeder andere moderne Planziegel auch besonders wirtschaftlich und ausführungssicher. Mit einer Mörtelwalze wird Mörtel millimeterdünn auf die Ziegelreihe aufgetragen. Dieser verbindet sich mit den Ziegelstegen und bildet eine vollflächig luftdichte Schicht. Darauf wird anschließend die nächste Ziegelreihe gesetzt. Auf diese Weise wird die Holzfaserdämmung vor äußeren Einflüssen geschützt. Der MZ80-GH kann problemlos in sämtliche Richtungen auf Maß gesägt werden. Dank seines einzigartigen Doppelstegs auf der Wandinnen- und -außenseite bietet der MZ80-GH deutlich mehr Schutz und Stabilität. So wird der Dämmstoff beispielsweise beim Schlitzen für Elektroinstallationen nicht beschädigt. Zudem ist er bestens geeignet für den Anbau von schweren Küchenschränken und Markisen.

Der MZ80-GH wurde im Forschungszentrum des Mittelstandsverbundes Mein Ziegelhaus in Höhr-Grenzhausen entwickelt und zur markttreife gebracht. Der neue Ziegel soll ab 2023 von den zum Verbund zählenden Ziegelwerken Erbersdobler (Fürstenzell), JUWÖ Poroton-Werke (Wöllstein), Stengel Ziegel (Donauwörth), Ziegelwerk Lücking (Paderborn) und Zeller Poroton (Alzenau) hergestellt und vertrieben werden.

Weitere Informationen unter www.meinziegelhaus.de

 

Firmeninfo

Mein Ziegelhaus GmbH & Co. KG

Rheinstraße 60a
D-56203 Höhr-Grenzhausen

Telefon: 0 26 24 - 92 19 270