Aktuelles Fassade

Komproment: Strahlendweiße Fassadenlösung

Umgeben von Strand- und Dünenlandschaften und gleichzeitig nah dran am pulsierenden Zentrum der Hafenstadt Køge auf Seeland – so wohnen die Eigentümer und Mieter der Strandterrassen am Südhafen. Das Architektenteam von Cobe hat mit den Strandterrassen ein architektonisches Wahrzeichen erschaffen, das die Terrassen und Balkone in den Mittelpunkt stellt. Markant sind auch die strahlend weißen Fassaden – diese wurden mit »Vidar«-Keramikschindeln »Oslo« von Komproment gestaltet.

»Wir wollten ein Projekt schaffen, das einerseits einen maximalen Wohnkomfort bietet, das sich andererseits aber auch an seine Umgebung anpasst«, beschreibt Projektarchitekt Dan Stubbergaard das grundlegende Planungsziel. »Ganz bewusst haben wir das Gebäude deshalb zum Wasser hin geöffnet und außerdem Materialien und Farben gewählt, die von den hellen Sandtönen des Strandes inspiriert sind.« Ein wichtiger Baustein dazu sind die strahlendhellen »Vidar«-Keramikschindeln »Oslo«, die mit ihrer schuppenartigen Anordnung und ihrer leicht schimmernden Oberfläche den Charakter der Bebauung hervorheben: »Je nach Tageszeit und Lichteinfall ergeben sich dabei ganz unterschiedliche Reflexionen, sodass die Bebauung fast wie eine riesige Sandburg erscheint«, erklärt Dan Stubbergaard.


Die »Vidar«-Keramikschindeln werden in enger Kooperation zwischen dem Röben-Klinkerwerk Banberscheid und dem dänischen Lieferanten Komproment Danish Building Design entwickelt: »Aus einem der weltweit besten Tone und bei extrem hohen Temperaturen um 1 200 Grad Celsius entsteht dabei eine große Farbenvielfalt in unterschiedlichen Nuancen«, erklärt Niels Heidtmann, Geschäftsführer von Komproment. »Ein großer Vorteil ist außerdem das extrem dünne Format der Elemente, das eine maximale Flächenausnutzung mit maximaler Quadratmeteranzahl möglich macht.   J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn