Außenanlagen

Keramik und Naturstein im Außenbereich sicher verlegen

Aufgrund von zahlreichen Schäden ist die Verbundverlegung von Fliesen und Platten im Außenbereich in den letzten Jahren weiter rückläufig. Durch die extremen Witterungsbedingungen in Mitteleuropa werden Baustoffe auf Balkonen und Terrassen hohen Belastungen ausgesetzt. Starke Niederschläge, mehrere Frost-Tauwechsel pro Jahr und starke Sonneneinstrahlung im Sommer setzen Verlegemörtel und Fuge unbarmherzig zu.

Mittelfristig sind Ausblühungen, Fugenausbrüche und hohl liegende Fliesen oder Platten die Konsequenz. Trotz zahlreicher Alternativen ist die Verbundverlegung von Fliesen und Platten bei Bauherren durch die hochwertige Optik und die einfache Pflege der Beläge weiterhin sehr beliebt. Der Verlegebetrieb steht nun vor der Herausforderung, den Kundenwunsch mit einem langlebigen Gewerk zu erfüllen oder den Auftrag anderen Firmen zu überlassen.

Für eine frostsichere Verlegung im Außenbereich wird von Experten die Verlegung auf Dränage-Konstruktionen empfohlen. Damit wird eindringendes Wasser dem Verlegemörtel kontinuierlich entzogen und die kritische Wassersättigung, die zum Frostschaden führt, wird nicht erreicht. Auf Dränage-Konstruktionen sind Fuge- und Verlegemörtel einem stetigen Wassertransport ausgesetzt. Bei Regen dringt Wasser in die Dränage, das an sonnigen Tagen unter dem Belag einen Druck aus Wasserdampf ausbildet. Zusätzlich sind Dränage-Bahnen aus Kunststoff schlechte Wärmeleiter, wodurch sich die Beläge bei Sonneneinstrahlung noch stärker aufheizen als bei Verbundkonstruktionen. Die Folge können Ausblühungen und Flankenabrisse an der Fuge sein.

[gallery exclude="672" link="file" columns="4"]

Bilder © Botament

 Problemlöser »Terrachamp«


Die Firma Botament Systembaustoffe hat sich dieser Problematik angenommen und das »Terrachamp«-System entwickelt. Es besteht aus einem aufeinander abgestimmten Produktsystem, dem Verlegemörtel »BTK 200«, dem Fugmörtel »BTF 200« und dem Dränagemörtel »BTD 200«. »BTK 200« ist ein hoch diffusionsoffener Verlegemörtel mit hohen Festigkeiten, der sich fast wie ein herkömmlicher Fließbettkleber verarbeiten lässt und nach DIN EN 12004 als R2 klassifiziert ist. Durch die spezielle »Hydro O2 Flex Technology« entsteht der Verbund zum Belag nicht wie üblich durch Verkrallung, sondern durch Adhäsion. Damit können auch nicht saugende Beläge wie Feinsteinzeug sicher im Außenbereich verlegt werden. Da »BTK 200« ausschließlich auf Dränagen eingesetzt wird, kann auf das kombinierte Verfahren verzichtet werden. Das Besondere an der »Hydro O2 Flex Technology« ist aber die enorme Flexibilität. Nach DIN EN 12002 müssen S2 Kleber eine Durchbiegung von 5 mm nachweisen. Geprüft durch die Säurefliesner-Vereinigung, erreicht »BTK 200« eine Durchbiegung von 72,5 mm. Zusätzlich sind alle Produkte der »Terrachamp«-Familie kalkfrei. Ausblühungen gehören damit der Vergangenheit an. Die »Terrachamp«-Produkte können auch auf matt-feuchtem Untergrund verwendet werden und zeigen auch bei direkter Sonneneinstrahlung nicht die übliche Hautbildung.

Der Fugenmörtel »BTF 200« verfügt über eine speziell abgestimmte Sieblinie aus gefärbten Spezialzuschlägen.

Durch den Verzicht auf feine Farbpigmente lässt sich das Material besonders einfach einbringen und der Belag leicht reinigen. Selbst der Farbton Anthrazit kann ohne den sonst üblichen Aufwand in einem Waschgang vom Belag entfernt werden.

Das Resultat ist eine gleichmäßige Färbung der Fuge, die mit herkömmlichen Pigmenten nicht erzielt werden kann. Die Produkte wurden speziell für den Einsatz auf den bewährten Dränagekonstruktionen entwickelt.

Die Eigenschaften der »Terrachamp«-Familie


Während der mehrjährigen Entwicklung wurden zahlreiche Objekte in verschiedenen Ländern Europas ausgeführt, um die Produkte an extreme klimatische Bedingungen anzupassen.

Durch die besonderen Eigenschaften der »Terrachamp«-Familie können Feinsteinzeug, viele Natursteine und herkömmliche Keramikbeläge im Außenbereich sicher verlegt werden. Dem Bauherrn kann damit der Wunsch nach einem optisch ansprechenden Außenbelag ohne Ausblühungen wieder erfüllt werden.

 

Nach oben
facebook twitter rss