Aktuelles Die Türe

JELD-WEN: Innentürenhersteller mobilisiert 20 000 Verarbeiter

In den kommenden Wochen informiert der Hersteller von Innentüren die Fachhändler und über 20 000 Schreiner-, Tischler- und Innenausbau-Betriebe mit einem responsiven Mailing über die neuen Oberflächen sowie über den Mehrwert der fugenlosen Falzkantenummantelung.

Die mehrstufige »#Läuft«-Kampagne ist so aufgebaut, dass zuerst dem qualifizierten Fachhandel die Möglichkeit geboten wird, sich auf die Nachfrage der Verarbeiter einzustellen. Hierfür bietet das Unternehmen Mustertüren aller betreffenden Oberflächen, die kurzfristig in die bestehende Ausstellung des Händlers integriert werden können. Weitere verkaufsfördernde Unterlagen – wie Endkunden-Kataloge oder Oberflächenmuster – komplettieren die Ausstattung für den POS und bereiten den Fachhandel für die Nachfrage interessierter Verarbeiter vor. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen die modernen Mattlack-Oberflächen (»Creme ML01«, »Staubgrau ML37«, »Graphit ML24«) des Herstellers sowie die Betonoptiken (»DuriTop Spezial Concrete Anthrazit«, »Concrete UltraWeiß« und »Concrete hell«).

»Mit der ›#Läuft‹-Kampagne wollen wir Verarbeiter proaktiv über neue Türentrends informieren und unseren Fachhandelskunden damit ein neues Geschäft vermitteln. Wir bieten interessierten Fachhändlern die Chance, die zusätzlich entstehende Nachfrage für sich zu nutzen«, so Ralf Hoffmann, Bereichsleiter Marketing und Produktmanagement.


Verarbeiter schätzen Direktinformation

Die bereits in Vorjahren erfolgreich verlaufene Kampagne informiert nicht nur über die neuen Oberflächentrends, sondern fokussiert auch qualitätsrelevante Aspekte der Innentür. So wird in diesem Jahr das Thema der fugenlosen Falzkante für Innentüren näher beleuchtet. Dieser neuralgische Teil der Tür, der am häufigsten Grund für unschöne Abnutzungserscheinungen ist, erfährt bei Jeld-wen produktionsseitig eine besondere Wertschätzung. Dank eines speziellen Herstellungsverfahrens werden die »DuriTop«- und Lackoberflächen (auch Mattlack) in den Standardbreiten bis zu einer Türhöhe von 2110 mm nahtlos über die Falzkante an der Schließseite ummantelt. Der hieraus entstehende fugenlose Übergang bringt einige Vorteile mit sich, die in der Kampagne näher erläutert werden. Mit »5plus« bietet sich außerdem ein Herstellungs- und Liefersystem, das auch im zehnten Jahr nach seiner Einführung (2009) am deutschen Markt Maßstäbe setzt.    J

Nach oben
facebook twitter rss