Aktuelles Innenausbau

James Hardie: Komplette Wandsysteme für den Holz- und Trockenbau

Wirtschaftliche Faserzementlösungen für eine dauerhaft schöne Optik von Einfamilienhäusern und Großobjekten sowie geprüfte Systemlösungen für den urbanen Holzbau und Innenausbau präsentierte die James Hardie zur Dach + Holz in Stuttgart. Wichtige Schwerpunkte waren dabei die Hybridbauweise sowie Aufstockungen. Im besonderen Fokus standen kombinierte Fassaden-Konstruktionen aus Faserzement- und Gipsfaser-Platten sowie Bodenlösungen mit Estrich-Elementen.

Seit Jahren weist der Holzbau Wachstumsraten auf. Potentiale ergeben sich hier vor allem im Bereich der Aufstockungen sowie bei der Hybrid-Bauweise, die gezielt die Vorzüge von Massiv- und Holzbaustoffen kombiniert. James Hardie demonstrierte während der Dach + Holz warum Konstruktionen für Aufstockungen und Hybridbauten mit »fermacell«-Gipsfaser-Platten wirtschaftlich ausgeführt werden können. So dürfen diese Gipsfaser-Platten zum Beispiel aufgrund ihrer spezifischen Materialeigenschaften als mittragende und aussteifende Beplankung von Wänden, als brandschutztechnische Bekleidung von Holzbauteilen sowie als aussteifende Komponente von Decken- und Dachscheiben verwendet werden. Die Konstruktionen können industriell vorgefertigt werden und punkten mit guten energetischen Eigenschaften sowie kurzen Bauzeiten. Einlagige »fermacell«-Konstruktionen schneiden in den Disziplinen Schallschutz, Wohngesundheit, Feuerwiderstand und Statik laut Hersteller mindestens gleichwertig, in den meisten Fällen sogar besser ab als Konstruktionen mit zweilagiger Beplankung aus Gipskarton.  

Faserzementlösungen für die Fassade

Als Ergänzung für Holztafelkonstruktionen mit »fermacell«-Gipsfaser-Platten wurden am Messestand Faserzementlösungen für die Fassade vorgestellt. Mit »HardiePlank« und »HardiePanel«-Fassadenbekleidungen ist James Hardie damit in der Lage, ganze Wandsysteme für den Holz- und Trockenbau anbieten zu können. Dabei haben sich die Faserzement-Platten laut Herstaller als Alternative zu herkömmlichen Außenwandbekleidungen sowohl im Neubau bei Ein- und Zweifamilienhäusern als auch bei Modernisierungen oder im Objektbereich bewährt. Sie sind witterungsbeständig, nicht brennbar und resistent gegen Feuchtigkeit, Schimmel oder Schädlinge. Verarbeiter schätzen Eigenschaften wie hohe Festigkeit und ein geringes Gewicht als Basis für eine schnelle Montage, heißt es in einer Mitteilung von James Hardie. Bauherren und Hausbesitzer profitieren von einem lichtbeständigen und pflegeleichten Finish mit dauerhaft leuchtenden Farben, sodass ein späteres Nachstreichen überflüssig werde. Zwei unterschiedliche Formate sowie zwei Texturen mit glatter Oberfläche oder einer echt anmutenden Holzstruktur sowie eine breite Farbpalette bieten viel Gestaltungsspielraum. Neben der klassischen Befestigung mit zugelassenen kopfbeschichteten Edelstahlschrauben auf Holzunterkonstruktion wurde am Messestand auch die Befestigung mittels Niet auf Metall-Unterkonstruktion gezeigt.


Moderne Innenausbau-Lösungen

Das Portfolio am Messestand wurde abgerundet durch »fermacell«-Bodensysteme. Mit zuverlässigem Brandschutz, hoher Trittschalldämmung und Belastbarkeit bei relativ geringem Gewicht gehören sie laut Hersteller zu den bevorzugten Produkten bei Aufstockungen sowie im Segment Renovierung und Modernisierung. Ihr wichtigster Vorteil sei der trockene Einbau. Mit der neuen Europäisch Technischen Bewertung (ETA-18/0723) durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBT) konnten die bisherigen Zulassungen der »fermacell«-Bodensysteme noch einmal erweitert werden.

Digitale Service-Tools zur Unterstützung der Arbeit

Präsentiert wurden auch digitale Lösungen, welche die Planung und Verarbeitung vereinfachen. So wurde der »fermacell«-Holzbauplaner überarbeitet. Der Detailkatalog Holz wurde um Standard-Details für Fassadenelemente im Hybridbau erweitert. Ein Materialrechner unterstützt bei der Ermittlung von Produktmengen für die Konstruktion einer witterungsbeständigen Fassade mit »HardiePlank«-Fassadenbekleidungen. Mit dem Fassadenkonfigurator wird die Fassadenplanung vereinfacht. Architekten, Hausbesitzer und Verarbeiter können sich damit schnell einen Eindruck verschaffen, wie »HardiePlank«-Fassadenbekleidungen in der Anwendung aussehen. Hinzu kommen Videos, die sich mit den spezifischen Vorteilen auseinandersetzen.   J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn