Themenübersicht

Hersteller »macht den Meister« und finanziert Meistertitel

Im Januar 2017 hat Enke auf der BAU die Abdichtungssysteme »Enkopur« und »Enkryl« präsentiert. Am Stand führten Dachdecker- und Klempnermeister des »E-Teams« die Anwendung der bewährten Flüssigkunststoffe vor. Außerdem veranschaulichten zahlreiche Modelle, dass mit Enke-Flüssigkunststoffen nahezu jede Abdichtungssituation gemeistert werden kann.

Dort präsentierte Enke auch Musterflächen der Enke-Fußbodensysteme »HiLite floors«, »Betoncoat« und »Enkefloor«. Vorgestellt wurde auch das neueste Weiterbildungsangebot von Enke_ Der sogenannte »Plan E« wurde exklusiv für erfahrene Gesellinnen und Gesellen im Dachdecker- oder Spenglerhandwerk entwickelt und in München erstmals vorgestellt. Er beinhaltet laut Enke ein in dieser Form noch nicht dagewesenes Weiterbildungspaket zur zukunftsorientierten Entwicklung einer individuellen Handwerkskarriere.
Konkret bedeutet das_ Enke finanziert einen Meistertitel mit allem was dazu gehört – einschließlich tatkräftiger Unterstützung durch das gesamte »E-Team«. Dabei werden die gesamten Gebühren des entsprechenden Meistervorbereitungskurses sowie die Kosten zur Anschaffung des Schulungsmaterials von Enke getragen, einschließlich Prüfungsgebühren und Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten während des Meisterkurses. Dazu Enke-Geschäftsführer und -Inhaber Hans-Ulrich Kainzinger_ »Wir machen den Meister und meinen das genau so, wie wir es sagen. Erwartungsgemäß positiv verliefen die Meistergespräche auf unserem Messestand in München.« Um Teil des »Plan E« zu werden, können Interessierte ihre aussagekräftigen Bewerbungen auch online einreichen. Informationen dazu gibt es auf www.enke-werk.de.

Nach oben
facebook twitter rss