Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

Hamberger Flooring: HARO stattet Behr`sche Villa mit Stabparkett aus

Beinahe 200 Jahre nach ihrem Bau erstrahlt die Behr`sche Villa im Dresdner Regierungsviertel in neuem Glanz. Die Architekten haben viele bauliche Details originalgetreu erhalten und die geräumigen Büroräume der Villa mit einem HARO Stabparkett in Fischgrät-Verlegeart ausgestattet.

Dresden – Tradition trifft Moderne

Architektonische Kleinode mit einer lebendigen Geschichte sind für Architekten stets eine attraktive Herausforderung. Vor allem, wenn die Grundsubstanz des ehrwürdigen Gemäuers derart in Mitleidenschaft gezogen wurde, wie es bei der Behr`schen Villa der Fall war. Die Architekten von TSSB haben mit der Sanierung des stark beschädigten Gebäudes nicht nur ein Stück Architektur-Geschichte in bester Lage Dresdens wiederbelebt. Sie haben sich auch selbst eine äußerst repräsentative Adresse in Dresden geschaffen und einen Teil der tollen Büros gleich selbst bezogen.

Gekonnter Mix aus antik und trendy

Bei der Renovierung der 1827 entstandenen Villa, die einst der sächsische Finanzminister August von Behr bewohnte, haben die Architekten von TSSB Kontraste geschaffen, die Historie und aktuelles Ambiente kunstvoll miteinander verbinden. Ziegelsteinmauern wurden erhalten und das antike Dachgesims wurde offengelegt. Decken aus Leichtbeton und mondäne, schwarze Fliesen in den Sanitärräumen sowie große Fensterflächen bilden die modernen Kontrapunkte. Von vorneherein wurde das Gebäude als noble Büro-Adresse konzipiert und weist äußerst großzügige Arbeitsräume auf.


Die ideale Bodenausstattung: HARO Fischgrät-Stabparkett

Ob die Behr`sche Villa bereits bei ihrer Erstausstattung mit Stabparkett ausgestattet wurde, lässt sich heute kaum noch nachvollziehen. Jedenfalls entschieden sich die TSSB-Architekten bei der Wiederbelebung der Villa für ein Stabparkett von HARO, das im zum Stil der Villa passenden Fischgrät-Verband verlegt wurde. Diese Verlegetechnik hat ihren Ursprung im 18. Jahrhundert und wurde dann durch die maschinelle Holzverarbeitung im 19. Jahrhundert sehr populär. In diese Zeit fällt auch die Entwicklung des Stabparketts, das sich bis heute in seiner Qualität und der besonders edlen Anmutung kaum verändert hat. Ein HARO Stabparkett wie die Landhausdiele Prestige, die nun die Behr`sche Villa in Dresden ziert, ist Inbegriff Jahrhunderte alter Handwerkstradition. 


HARO Partner wie das Unternehmen Heinrich Schmid in Dresden, das die Arbeiten in der Behr`schen Villa ausgeführt hat, beherrschen diese Handwerkskunst auch heute noch. Stab-Parkett erlebt in der modernen Architektur geradezu eine Renaissance und entsprechend groß ist die Auswahl an Stabparkett-Varianten im HARO-Sortiment. Für die HARO Partner ist Stabparkett ein hervorragendes Parkett-Produkt, für das sich immer mehr anspruchsvolle Kunden entscheiden, die beim Einrichten einen gewissen Sinn für das Besondere haben.

 

Infokasten Behr´sche Villa:

  • Die Behr´sche Villa liegt im repräsentativen Dresdner Regierungsviertel
  • In der 1827 erbauten Villa wurden 500 Quadratmeter Stabparkett von HARO verlegt
  • Das ehrwürdige Gebäude beherbergt großzügige Büroflächen
  • Der HARO Partner Heinrich Schmid hat die Verlegearbeiten ausgeführt
  • TSSB-Architekten haben die Sanierung durchgeführt 
  • Die Verlegeart Fischgrät-Verband erlebt derzeit eine Renaissance
  • HARO Partner profitieren durch ein besonders großes HARO Stabparkett Sortiment

 

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn