Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Generationenwechsel bei der Leonberger GEZE GmbH

Brigitte Vöster-Alber scheidet aus der Geschäftsführung aus und wechselt zum 1. Januar 2021 in den Aufsichtsrat. Mit Wirkung zum 30. Juni 2020 zieht sich die geschäftsführende Gesellschafterin der GEZE GmbH mit Stammsitz in Leonberg aus dem operativen Geschäft zurück. Sie leitete das Familienunternehmen seit 52 Jahren. Im 1863 gegründeten Unternehmen findet nun ein Generationswechsel statt: Marc Alber, Andrea Alber und Sandra Alber sowie Tomislav Jagar arbeiten bereits seit vielen Jahren in der Geschäftsleitung von GEZE zusammen und führen diese ab Juli 2020 gemeinsam fort.


Brigitte Vöster-Alber hat nach dem frühen Tod des Vaters und des Großvaters mit 24 Jahren die Geschäftsführung des bereits international tätigen Ski- und Bauprodukteherstellers übernommen. Als Familienunternehmerin der 5. Generation setzte sie neue Impulse, modernisierte das Produktportfolio und gründete Tochtergesellschaften weltweit. Ihr Mann Hermann Alber stand ihr dabei sowohl privat als auch 31 Jahre in der Funktion des Geschäftsführers Technik zur Seite. Er initiierte beispielsweise die Gründung einer eigenen chinesischen Tochtergesellschaft in Tianjin 1996. Gemeinsam machten sie das Unternehmen zu einem der führenden Global Player für Hightech-Systeme an Türen und Fenstern, heißt es in einer Mitteilung von GEZE.

Heute betreibt GEZE insgesamt vier Fertigungsstandorte: am Firmenstammsitz in Leonberg, in China, in Serbien und in der Türkei. Hinzu kommen weltweit 32 Tochtergesellschaften.  J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn