Aktuelles Außenanlagen

Finalit: Überzeugend und doppelt gut

Gutachten bestätigt die Wasserdampfdurchlässigkeit von Finalit Imprägnierungen bei Natursteinen

Natursteine unter freiem Himmel auf Plätzen, Terrassen und Wegen sind durch Sonne, Wind, Witterung, organische Stoffe und Umwelteinflüsse ständig starken Belastungen ausgesetzt. Wer sich für die Verlegung von hochwertigen Natursteinen in Außenbereichen entscheidet, hat dafür zahlreiche gute Gründe wie die attraktive Optik der Beläge, die Natürlichkeit und die lange Lebensdauer des Werkstoffs. Damit sie lange gut aussehen und gut geschützt sind, sollten sie imprägniert werden ohne die Atmungsaktivität zu beeinträchtigen.

Naturstein richtig schützen

Für die Reinigung, Pflege und den Schutz von Natursteinen und vielen anderen Belagsmaterialien bieten die Steinpfleger von Finalit ein breites Sortiment an Profi-Produkten an. Gerade bei Natursteinen ist es wichtig, dass der Stein dabei atmungsaktiv bleibt, die Wasserdampfdurchlässigkeit nicht behindert und der Farbton nicht verändert wird. „Unsere Finalit-Imprägnierungen enthalten kein Wachs, Silikon oder Acrylat. So bleibt der Naturstein atmungsaktiv und diffusionsoffen nach dem bekannten Goretex-Effekt. Feuchtigkeit aus dem Stein kann entweichen, aber nicht eindringen. Die Kapillaren und Poren werden nicht verschlossen“, sagt Margit Leidinger, Gründerin und Geschäftsführerin Finalit Komplett-Steinpflege GmbH.


Gutachten belegt Atmungsaktivität der Imprägnierung

Die Wirkung aller Finalit Produkte wird laufend durch externe Institute neutral überprüft. So hat jetzt die LGA GmbH, ein Unternehmen der LGA Landesgewerbeanstalt Bayern (eine Körperschaft des öffentlichen Rechts), die Wasserdampfdurchlässigkeit an behandeltem und unbehandeltem Naturstein (Kalkstein Kanfanar Giallo d`Istria) umfassend geprüft. Für die Prüfung kamen drei Zylinder des unbehandelten Kalksteins zum Einsatz, drei Kalkstein-Zylinder wurden mit Finalit Nr. 21S Porenfüller sowie weitere drei Kalkstein-Zylinder mit Finalit Nr. 21S Porenfüller und mit Finalit Nr. 22 Schutz-Imprägnierung behandelt.

Grundlage für die Prüfung war die DIN EN ISO 15572: 2001-09 (Wärme- und feuchtetechnisches Verhalten von Baustoffen und Bauprodukten - Bestimmung der Wasserdampfdurchlässigkeit). Dabei wurden die Wasserdampfdiffussions-widerstandszahl und die äquivalente Luftschichtdicke gemessen. Die äquivalente Luftschichtdicke (sd-Wert) ist der Widerstand, den eine Luftschicht entsprechender Dicke, dem Wasserdampf entgegensetzt. Das Prüfungsergebnis bringt klare Ergebnisse: die Wasserdampfdurchlässigkeit wird durch die Imprägnierungen erhöht. Die behandelten Natursteinproben hatten deutlich bessere Ergebnisse und die äquivalente Luftschichtendicke war erheblich geringer. Die unbehandelten Proben hatten einen sd-Wert von 10,69, die mit Finalit Nr. 21S Porenfüller behandelten Proben einen sd-Wert von 9,90 und die mit Finalit Nr. 21S und Finalit Nr. 22 Schutz-Imprägnierung behandelten Proben einen sd-Wert von nur 9,79.

Finalit Profi-Produkte für Natursteine

Finalit Nr. 21S Porenfüller ist ein guter Verfestiger und schafft eine Haftbrücke für die anschließende Imprägnierung von Natursteinen. Er ist UV- und streusalzbeständig, atmungsaktiv und verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit und Schmutz (Goretex-Effekt). Die Finalit Nr. 22 Schutz-Imprägnierung bietet einen langfristigen, farblosen Schutz gegen Schmutz, Flecken und Verunreinigung. Die umweltfreundliche Imprägnierung ist UV- und streusalzbeständig, atmungsaktiv und auch für denkmalgeschützte Objekte zugelassen. Sie enthält keinen Wachs, kein Silikon oder Acrylat, und versiegelt die Oberflächen der Belagsmaterialien nicht.

Nach oben
facebook twitter rss