Top-News Titelstory

Der Lichtschacht wird zum Designobjekt

Vorbei sind die Zeiten, in denen einfache Maschenroste als Abdeckung für Lichtschächte der Terrasse jeden Charme nahmen. Die neue »ACO Vario Design«-Lichtschachtabdeckung ermöglicht es Planern, den Kellerschacht in ihre kreativen Ideen für Terrassen- und Gartengestaltung einzubeziehen. Zur Auswahl stehen drei Komplettprodukte und ein Baukastensystem, um die Lichtschachtabdeckung individuell zusammenzustellen und so zu einem Designobjekt zu machen. Präsentiert wird die Neuheit erstmals auf der GaLaBau in Nürnberg.

Bestandteil des Komplettpakets ist ein Grundelement aus Edelstahl, das zur Aufnahme von begehbaren Glasab­deckungen oder Einlegeprofilen mit Rosten dient. Sofern eine Glasabdeckung gewünscht ist, kann diese als Komplettglas- oder Teilglas-Variante gewählt werden.
Ergänzt wird sie durch einen terrassenseitig oder wandseitig eingelegten Edelstahl-Längsprofil- bzw. -Maschenrost. Alternativ stehen auch Einlegeprofile aus Edelstahl/Edelstahl anthrazit in Kombination mit den Rosten zur Auswahl.Designverbund bei Rost und Rinne für einheitliche Optik
Besonders attraktiv ist laut Hersteller der Einsatz eines Rostes, der baugleich zur Fassadenentwässerungsrinne – falls vorhanden – ist. So entstehen eine durchgängige Rinnenoptik und ein einheitliches Design der Außenfläche.
Das Baukastensystem lässt Raum für jegliche Ausführungsvarianten: Ob rutschhemmende, begehbare VS-Gläser, Edelstahl-Belüftungsroste und -Einlegeprofile, aber auch bauseitig gestellte Einleger wie WPC- oder Holzdielen oder Fliesen des Terrassenbelages – die »ACO Vario ­Design«-Lichtschachtabdeckung fügt sich immer harmonisch in die Terrasse ein und sorgt für ein elegantes Gesamtbild. Gleichzeitig überdeckt sie die weiße Kunststoffkante des Lichtschachts.
Neben der individuellen Optik der Abdeckung werden durch die Kombination von Glas und Rost auch funktionelle Anforderungen an Licht und Lüftung für Kellerräume umsetzbar.

Kellerschutz vereint Design und Sicherheit
ACO will mit der neuen Lichtschachtabdeckung Kompetenz im Bereich Design beweisen und verspricht damit ein weiteres Produkthighlight für den Kellerbereich.
Das ACO-Kellerschutzsystem besteht aus der Wärmedämmplatte »ACO Therm Block« mit integriertem hochwasserdichtem Kellerfenster (Prüfbericht auf der Firmen-Homepage unter »Zertifikate«), druckwasserdicht und wärmebrückenfrei montierbaren Lichtschächten mit Lichtschachtentwässerung sowie Rückstauverschlüssen und Hebeanlagen. Dadurch bietet der Hersteller nach eigenen Angaben maximale Sicherheit und will zudem einen Beitrag für helle, trockene und warme Kellerräume leisten.
Der wachsende Bereich Kellerschutz wird stetig erweitert und ausgebaut_ So wurde vergangenes Jahr ein neuer Lichtschacht in 600 mm Tiefe mit optimierter Bauteilgeometrie und innovativer Höhenverstellung eingeführt. Ein Rastblock ermöglicht eine Verschiebung in 2-cm-Schritten. Weiterhin befindet sich die Entwässerungsöffnung des Kellerlichtschachts nun über 150 mm von der Wand entfernt und somit außerhalb der Dämmebene.
Der Lichtschachtboden besitzt jetzt ein dreiseitiges Gefälle in Richtung Entwässerungsöffnung, sodass Wasser von der Kellerwand ferngehalten und der Putz nicht durchfeuchtet wird. Der Lichtschacht kann außerdem druckwasserdicht ohne Bohrungen im Mauerwerk auf dem »ACO Therm Block« montiert werden und erlaubt laut Hersteller einen Anschluss des Lichtschachts ohne Wärmebrücken. Dieses Jahr kam das vierseitig geschlossene Aufstock­element für den Lichtschacht hinzu, welches insbesondere bei schwierigen Bausituationen Einsatz findet.
Anfang dieses Jahres wurde auch das Programm der »ACO Therm«-Leibungskellerfenster erweitert_ Es ist nun auch als Zuluftfenster für Rauch- und Wärmeabzugsanlagen erhältlich.Neuheiten feiern in Nürnberg auf der GaLaBau Premiere
Auf der Messe GaLaBau werden die neuen Lichtschacht Design-Abdeckungen erstmalig vorgestellt und auch für die Messe BAU im Januar 2019 werden bereits die Produktpräsentationen für die kommenden Neuheiten geplant.
Neben der neuen Lichtschachtabdeckung wollen auch weitere neue Produkte von ACO durch herausragendes Design und Funktionalität überzeugen. Im Bereich der Linienentwässerung wurden für den »ACO Self«-Baukasten mehrere neue Design-Roste entwickelt, die durch hochwertige Materialien und besondere Formen überzeugen. Ein Highlight verspricht im Bereich der Fassaden­entwässerung die Fassadenrinne »Profiline«: Sie überrascht mit unerwarteten neuen Features und Möglichkeiten der Kombination.
Auch die Regenwassernutzung »Rain4me« wird mit erweitertem Produktprogramm auf der Messe vorgestellt. Es stehen Flachtanks, Zisternen sowie Pumpen- und Filtersysteme zum Anfassen und Kennenlernen bereit.
ACO lädt Planer, Fachhändler, Verarbeiter und andere Profis der Branche ein, sich auf mehr als 270 m2 über die unterschiedlichen Lösungen zu informieren und mit ACO über ihre Anforderungen und Wünsche zu diskutieren.
 


 


Unterstützung im Projekt
Urbanisierung, Klimawandel und Umweltschutz erfordern immer leistungsfähigere Produkte. Da gilt es ökonomische und ökologische Lösungen für das Aufnehmen, Aufbereiten, Zwischenspeichern und Wiederverwenden des Wassers zu finden. So bietet ACO Produkte für die Bereiche rund um Haus, Hof und Garten sowie Keller.
Mit askACO macht das Unternehmen deutlich_ ACO ist Produzent und Lieferant innovativer, leistungsfähiger und marktgerechter Entwässerungslösungen und Bauelemente. Zudem wird die tägliche Projektarbeit aller Beteiligten mit Planungshilfen und Servicedienstleitungen unterstützt.

 

Nach oben
facebook twitter rss