Baustoff Partner - Baubranche aktuell

Top-Themen

 

Delphinus GmbH | 21. März 2016

Mit Doppelrollo besondere Akzente am Fenster setzen

Für die moderne Ausstattung von Fenstern biete sich heutzutage eine Vielzahl an dekorativen Möglichkeiten. Mittlerweile erfreut sich eine Fensterdekoration besonders wachsender Beliebtheit: das Doppelrollo.

doppelrollo

Doppelrollo – clevere Stoff-Kombination im Doppelpack

In seinem Aussehen unterscheidet sich ein Doppelrollo deutlich von anderen klassischen Sonnenschutz-Typen wie Plissee, Jalousie oder Gardine. Und das liegt an seinem speziellen Aufbau. Denn es besteht aus zwei Stofflagen, die jeweils in durchsichtige und nicht-durchsichtige Stoffstreifen unterteilt sind. Über einen Seitenzug können die Lagen so eingestellt werden, dass sich entweder die durchsichtigen Stoffbereiche überlagern und auf diese Weise viel Tageslicht hereinkommt oder aber die undurchsichtigen Streifen liegen übereinander – eine Einstellung, mit der ein Raum wiederum gezielt abgeschattet werden kann.

Ganz allgemein zählt ein Doppelrollo, verglichen mit Vorhängen, zu den recht platzsparenden Fensterdekorationen und ist damit auch ideal für kleinere Wohnbereiche. Und neben einer besonders modischen Wohnoptik verleiht es einem Wohnraum gleichzeitig einen angenehm leichten und luftigen Charakter.

doppelrollo_beige

© Livoneo.de

Verdunkelnde und blickdichte Transparenzstufen

Doppelrollos gibt es in zwei Transparenzgraden. Beide Typen weisen zwar grundsätzlich immer auch transparente Bereiche auf. Ein wesentlicher Unterschied zeigt sich jedoch in der Lichtdurchlässigkeit ihrer nicht-transparenten Stoffbereiche. So gibt es Doppelrollos mit Stoffstreifen, die zugleich blickdicht und lichtdurchlässig sind und vorrangig Sichtschutz bieten. Oder sie sind mit komplett verdunkelnden Stoffanteilen ausgestattet. Solch ein abdunkelndes Doppelrollo ist dabei keineswegs nur ideal für die Gestaltung von Schlafzimmern, sondern bringt ebenso für andere Wohnräume passende Leistungsmerkmale mit.

So blendet es beispielsweise in Räumen, in denen Bildschirme oder Fernseher genutzt werden, auch effizient vor Spiegelungen ab. Und wer großen Wert auf maximale Privatsphäre legt, ist mit einem verdunkelnden Doppelrollo ebenfalls besser beraten, da es im Vergleich zu den blickdichten, lichtdurchlässigen Varianten einen sehr viel stärkeren Sichtschutz bietet.

© Livoneo.de

© Livoneo.de

Montageoptionen & Anwendertipps für Doppelrollos

Wie ein klassisches Rollo auch kann ein Doppelrollo ganz einfach mit Schrauben montiert werden – unter anderem an Wand und Decke oder aber im Fensterflügel selbst. Eine weitere Option ist die non-invasive Montage mit Klemmhaltern oder Klebetechnik, die sich insbesondere für Mieter empfiehlt, da Bohrlöcher im Fenster rein rechtlich als Beschädigung des Mietobjekts eingestuft werden und somit drastische Schadensersatzleistungen nach sich ziehen können.

In Bezug auf die Montage von einem speziell abdunkelnden Doppelrollo rät Livoneo, den Rollostoff so nah wie möglich vor dem Fensterglas zu befestigen, zum Beispiel verschraubt in der Glasleiste oder in der bohrfreien Anbringng, die ebenfalls in unmittelbarer Nähe zur Fensterscheibe erfolgt. Der Grund: Der für Rollos typische seitliche Lichteintrag wird so minimiert und die Verdunkelungsfunktion optimaler ausgeschöpft. Hilfreich ist bei der Funktionsnutzung ist auch ein auf Maß gefertigtes Doppelrollo. Anders als ein Modell in vorgefertigter Fixbreite und -höhe ist es an die Seiten des Fensters exakt angepasst und reduziert auf diese Weise ebenfalls den seitlichen Lichteinfall.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.livoneo.de